Datum/Zeit
23.06.2019
15:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Grünlinger Hof

Kategorien


Rückblickend erleben Generationen von Kindern und Eltern die ihnen entgegengebrachte Erziehung nicht selten als wenig liebevoll. Vielleicht fühlten sie sich durch Machtkämpfe erniedrigt, unverstanden, nicht ernst genommen. Wenn ausschließlich das Verhalten der Kinder gesehen (und bewertet oder gar bestraft) wird, nicht aber das Gefühl dahinter, dann geht etwas ganz wesentliches verloren: die emotionale Ebene der Beziehung.

Methoden, die für kurze Zeit wirkungsvoll scheinen, entpuppen sich langfristig nachweislich als schädlich für die Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern. Mit den eigenen Kindern setzen wir erlernte Muster wieder um. Worte wirken. Oft auch genauso schmerzvoll wie körperliche Gewalt. Das Familienklima leidet enorm unter den Machtkämpfen zwischen Eltern und Kindern.

Bestimmte Erziehungsmethoden finden Anwendung, von denen Eltern auch nicht immer überzeugt sind, dass sie der richtige Weg sind. Sie fühlen sich doch weder wertschätzend noch besonders liebevoll den Kindern gegenüber an.

Wer will das nicht – seine Kinder ohne Druck, ohne Strafen, ohne Gewaltanwendung erziehen?

Eltern suchen Rat, wenn die Beziehung zu ihren Kindern nicht „rund“ läuft und wollen es gern anders machen. Besonders dann, wenn sie merken, dass es ihren Kindern nicht gut geht. Sie wollen ihre Kinder nicht anschreien oder ihnen mit Strafen drohen.

Ein achtsamer und bedürfnisorientierter Umgang von Eltern und Kindern trägt wesentlich zu einer guten und vertrauensvollen, vor allem aber auch entspannten Atmosphäre in der Familie bei.

Gemeinsam wollen wir in diesem Workshop auf unsere eigene Biografie und den (daraus folgenden) Umgang mit unseren Kindern schauen. Wir wollen auch Handlungsalternativen für ein besseres, liebevolleres Miteinander erarbeiten. Schon mit kleinen Veränderungen können wir so viel für das Familienklima bewirken.

Der Workshop richtet sich an Eltern mit Kindern im Alter von ca. 1-7. Damit wir intensiv arbeiten können, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 7 begrenzt.

Anmeldungen können vor Ort, unter hof@gruenlinger.de oder unter 0176/82056083 entgegen genommen werden.

Um niemanden auszuschließen gibt es wie bei all unseren Kursen keine feste Kursgebühr. Die Teilnahme erfolgt auf solidarischer Spendenbasis. Je nach Ermessen und Möglichkeit darf jeder seinen eigenen Beitrag selbst festlegen. Die Spenden fließen zu 100% in den Aufbau neuer ökologisch sinnvoller Projekte am Hof. Auf Nachfrage geben wir gern einen Orientierungswert.

Buchungen


Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.